Philipp Buhl in neuem "Kleid"

Thumbnail image

Now, Philipp is going online with his own domain.

 

Nach Jahren verlässt Laser-Segler Philipp Buhl das Web seines Segelclubs SCAI und zieht in sein eigenes Home philipp-buhl.de um.

 

 



 „Ich muss mich nun besser ausdehnen und effizienter darstellen können", nennt Philipp als Grund. Verständlich, denn bei ihm, dem erfolgreichsten deutschen Nachwuchssegler tut sich Vieles, was seine Sponsoren, Förderer und zahlreichen Fans lesen und sehen will.

Für den professionellen Grundbau und die Fassadengestaltung von Buhls neuen Webseiten ließ sich die im Oberallgäu ansässige Firma „Kuschel-Software" als Sponsoring-Partner gezielt gewinnen. Als Redakteur des SCAI in Sachen Philipp Buhl werde ich meine Arbeit nun auf der neuen Internetebene in gewohnter Form fortsetzen.


(Immenstadt / Sonthofen, 02.08.2010 (Text und Bilder: Friedl Buhl))

Über zehn Jahre lang waren Philipps segelsportliche Aktivitäten bei seinem Segelclub SCAI auf den Webseiten dargestellt, die seinerzeit von mir ins Leben gerufen, aufgebaut und später mit ausgestaltet wurden. Nahezu zu allen Events, an denen Philipp teilgenommen hatte, gab es seither im SCAI-Web einen mehr oder weniger umfangreichen Bericht zu lesen.

Es begann 1998 mit einfachen Nachrichten zum Opti-Segeln. Mit zunehmend ranghöheren Veranstaltungen im Laser (Radial), auch im Flying Dutchman und vor allem später im Laser (Standard) wurden auch die Berichterstattungen umfangreicher. In letzter Zeit sind zu den zwischenzeitlich hochrangigen internationalen Wettkämpfen ergänzend zum zusammenfassenden Gesamtbericht auch aktuelle Tagesberichte erschienen. Damit sollten die Leser enger an das Geschehen gebunden und ihnen mehr Spannungsgefühle über die Wettkampftage einer Regatta vermittelt werden.

Die peripheren Darstellungsmöglichkeiten in einem Unterbereich der SCAI-Seiten konnten naturgemäß nur begrenzt sein. Philipp Buhl benötigte nun unbedingt sein „eigenes Haus", lediglich „ein Raum" konnte die Anforderungen bereits seit einiger Zeit nicht mehr optimal erfüllen.

scai-60Wir möchten dem SCAI danke sagen, dass wir über Jahre seine Ebene für die Darstellungen von Philipp mitnutzen durften. Danke den Lesern für ihr Interesse, auch für die vielen positiven Rückmeldungen, die ich als Berichtverfasser aus den eigenen Reihen des Clubs aber ebenso aus verschiedensten anderen Richtungen erhalten habe. Dies hat stets auch zur Stärkung der Motivation beigetragen.

 Wir freuen uns über alle Leser, die uns hier her auf die neuen Webseiten folgen und uns hier weiterhin treu bleiben. Philipp wird sportlich ganz sicher sein Bestes geben und ich werde versuchen, die Geschehnisse so interessant und spannend wie möglich zu vermitteln.

 Lob verdient die Designerin, Frau  Kuschel. Obwohl  sie mit philipp-buhl.de angeblich erstmals eine Homepage für einen Sportler gebaut hat, ist sie sehr flexibel auf die spezifischen Anforderungen und gewünschten inhaltlichen Merkmale und Funktionen eingegangen. Diese konnte sie einwandfrei realisieren und in ein modernes sowie gestalterisch ansprechendes und klar gegliedertes „Kleid" hüllen.

   

                   


 


 

 

 

ku-so-175-42

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ku-so-175-42

 

                                                        ku-so-250-60



 



  • Cteck 300x
  • Logo Audi 300x201k
  • Logo Bundeswehr 300x201k
  • Logo CUBE 300x
  • Logo CarbonParts 300x201k
  • Logo Deutsche-Sporthilfe 300x201k
  • Logo FES 300x201k
  • Logo LaserDeutschland 300x201k
  • Logo OAKLEY 300x201k
  • Logo SCAI 300x201k
  • Logo SEGELSERVICE 300x201k
  • Logo tiger 300x
  • Mpcmarine 300x
  • conzept2 300x
  • direktdruck 300x201k
  • frisch 300x
  • german sailing team 300x201k
  • liros 300x
  • logo bbs 300x201k
  • logo bsv 300x
  • logo gopro 300x
  • logo software 300x
  • zhik 300x