Hohe BSV- Auszeichnung für Buhl

img 1088-2-2 
 

Philipp Buhl

verkörpert Finale bei

traditioneller Meister-

ehrung des Bayerischen

Seglerverbandes


 

Erneut wurde Philipp Buhl vom Bayerischen Seglerverband im Rahmen seiner traditionellen Meisterehrung mit der hohen Auszeichnung „Goldene BSV-Ehrennadel mit Kranz“ für seine sportlichen Leistungen im Jahre 2013 geehrt. Geduld war von ihm verlangt, bis die über 30 geehrten Sportlerinnen und Sportler vor ihm an der Reihe waren. Dann stand der Allgäuer im Rampenlicht des mit geladenen Gästen, Fans und Zuschauern gefüllten Ottobrunner Rathaus-Festsaales, sozusagen als Finalist, der den Höhepunkt und Ausklang der Ehrung verkörperte.
 
 

München, Ottobrunn, 08.02.2014 (Text und Bilder: Friedl Buhl)

 
BR-Moderator Florian Schwarz ließ zum BSV-Aushängeschild Buhl zunächst ein Filmportrait von Axel Müller (BR) sprechen und darstellen. Hierin ging es vorwiegend um die Besonderheiten und Leistungen im Zusammenhang mit dem Youth Americas Cup. Buhl hatte sich als Skipper mit seiner siebenköpfigen AC40-Mannschaft zunächst als Gruppensieger in den USA qualifiziert und nach hohem eigenständigem Organisationsaufwand und dem Einsatz zahlreicher finanzieller Helfer ein halbes Jahr später tapfer beim Cup in der San Francisco Bay geschlagen. Das Besondere daran: Buhl und seine Mannschaft beharrten auf ihrem eingeschlagenen Weg, trotz des späteren Rückzuges und gegen den Rat und die Empfehlungen des deutschen Spitzenverbandes und des Sailing Team Germany. Im Filmportrait kamen auch der frühere Kaderkollege Malte Kamrath und der aktuelle Trainingspartner Tobi Schadewaldt zu Wort. Er hob Buhls Prädikate hervor, seine enorme athletische Ausdauerleistung sowie Präzision und Feinfühligkeit beim Handling des Lasers. Und dies mache Philipp im Laser so schnell, so Schadewaldt.
Im anschließenden Interview verwies Buhl auf den großen Gewinn und die Bereicherung, die sich aus dem Seitensprung in den AC40-Katamaran und den Youth America’s Cup ergeben haben.
Im Mittelpunkt der sportlichen Leistungen des zurückliegenden Jahres standen für den Segler des Immenstädter Segelclubs (SCAI) aber zwei Spitzenerfolge auf der olympischen Segler-Ebene. Er gewann zum zweiten Male die Kieler Woche und schlug dort bei seinem beeindruckenden Finale-Sieg auch den erfolgreichsten Laser-Segler aller Zeiten, die Laser-Legende Robert Scheidt, (Brasilien).

Buhls größter Erfolg während der Saison 2013 wird auch an der Leinwand der BSV-Bühne an erster Stelle präsentiert: Bronze-Medaille bei der Laser-WM im arabischen Staat Oman. Der Gewinner sieht darin den größten Erfolg seiner bieherigen Sportkarriere. Dieser krönende Saisonsabschluss beinhaltet aber auch eine beachtenswerte historische Dimension. Denn Buhl ist der erste deutsche Segler, der bei einer WM im olympischen Laser auf dem Podium stand. In der vorolympischen Zeit des Lasers gab es für Deutschland zwar auch schon einmal WM-Edelmetall in dieser in One Design konzipierten Einhandklasse, aber dies ist bei aller Ehre für die betreffenden sportlichen Leistungen wohl nicht vergleichbar mit dem Leistungsniveau von heute. Denn erst durch den Olympia-Status ab etwa 1993, über nunmehr rund 20 Jahre und den großen internationalen Anklang des Laser-Bootes ist diese Segler-Disziplin zur weltweit meist verbreiteten sowie konkurrenzstärksten und härtesten unter den zehn olympischen Seglerklassen angewachsen.

 

 

 
   

logozeile-hor-ab-xx13-2

test

  • Cteck 300x
  • Logo Audi 300x201k
  • Logo Bundeswehr 300x201k
  • Logo CUBE 300x
  • Logo CarbonParts 300x201k
  • Logo Deutsche-Sporthilfe 300x201k
  • Logo FES 300x201k
  • Logo LaserDeutschland 300x201k
  • Logo OAKLEY 300x201k
  • Logo SCAI 300x201k
  • Logo SEGELSERVICE 300x201k
  • Logo tiger 300x
  • Mpcmarine 300x
  • conzept2 300x
  • direktdruck 300x201k
  • frisch 300x
  • german sailing team 300x201k
  • liros 300x
  • logo bbs 300x201k
  • logo bsv 300x
  • logo gopro 300x
  • logo software 300x
  • zhik 300x