Trotz verpasstem Medalrace vor Palma sehr gut gesegelt


img_8491-4 
  
Buhls Qualifying
höchst überzeugend,
Finalserie etwas zu holprig 

 

 


Den Start in die neue Saison hatte sich Philipp Buhl sicherlich anders vorgestellt. Unter 119 Seglern aus 40 Nationen verfehlte er um nur einen Punkt die Eintrittskarte ins Finale äußerst knapp und landete auf dem elften Rang. In der ersten Hälfte der Weltcup-Regatta dominierte dagegen der Elitieteam-Segler der Deutschen Nationalmannschaft und zog als Bester ins Goldfleet ein: „Ich wollte natürlich ins Finale und liebäugelte auch mit einem Medaillenrang. Dies ist mir trotz eines sehr zufrieden stellenden Einstiegs leider nicht gelungen.“, resümierte der Sonthofener.

 

(C’an Pastilla/ Mallorca, 01./06.04.2013, ( Text u. Bilder: Friedl Buhl))

Buhl segelte über die ersten sechs Wettfahrten (Qualifizierungs-Serie), wie man es besser kaum machen kann. Am ersten Tag errang er unter extrem Kräfte zehrenden Wind- und Wellenbedingungen zwei Wettfahrtsiege. Nebenbei bemerkt, konnten sich die Segler aller drei modernen olympischen Klassen (die Skiffs: 49er und 49er FX sowie die Katamarane Nakra 17) noch ausruhen, weil sie wegen der für sie zu scharfen Bedingungen (5 bis gut 6 Beaufort und zu hohen Wellen) nicht auf’s Wasser wagen konnten. Fortan gab Buhl das gelbe Trikot des Spitzenreiters über die zwei Folgetage nicht mehr ab. Neben einem kleinen Ausrutscher (18.) erzielte einen weiteren Wettfahrtseieg sowie einen 2., und 4. Rang. Damit schloss er im Qualifying als Bester ab. Im Zwischenklassement folgten Andy Maloney, Sam Meech (beide Neuseeland) und Tom Burton (Australien).

In der nun folgenden Finalserie über fünf Wettfahrten fielen die Ergebnisse für den Sonthofener sehr gemischt aus. Neben einem weiteren Sieg und achten Rang musste er auch einen 24. Platz hinnehmen. Damit verliert er die Führung und fällt im Zwischenresultat auf Rang drei zurück.

Am zweiten Tag der Finalrunde ereignet sich ein bitteres Desaster für den Segler vom Alpsee. In der ersten Wettfahrt vermasselt ihm ein starker unvorhersehbarer Winddreher kurz nach dem Start jegliche Chancen auf eine ordentliche Platzierung. Buhl hatte zwar noch viele Plätze aufgeholt, wurde aber trotzdem nur 30. Er erklärt: „Mehr war unmöglich noch zu machen. Wir alle auf der linken Seite waren hoffnungslos abgeschlagen.“

Für die letzte Wettfahrt der Finalserie benötigte Buhl nochmals ein gutes Ergebnis. Er passiert das Ziel als Dritter. Das hätte nun spielend leicht gereicht. Aber so sollte es nicht kommen. Erst wieder an Land, erfuhr der heute offensichtlich vom Pech Verfolgte, dass es sich bei ihm um einen Frühstart gehandelt haben soll. Mit dieser Wettfahrt-Disqualifikation verfehlte Buhl bei 62 Nettopunkten nur um einen Punkt den zehnten Rang und damit die Zulassung ins Finale.

Schlussendlich gewonnen haben Maloney vor Burton und Meech. Die Plätze von Buhls Kaderkollegen: Tobi Schadewaldt (34., Hamburg), Fabian Gielen (53., Lindau) und Niels Herrmann (86., Berlin)

Man kann folgern, Buhl wurde in eklatanter Weise zum Benachteiligten des neuen und in der Fachwelt sehr umstrittenen Bewertungsformates, das der Weltseglerverband (ISAF) mit der Intention von höherer Publikumswirksamkeit erfunden hat und nun in der Praxis testen will. Der Online-Berichterstatter segelreporter.de schrieb: Buhl sei das das prominenteste Opfer des neuen Formats“.

Mit dem modernen Bewertungssystem wird nämlich die Endphase einer Regatta auf Kosten der Einstiegsphase um ein Mehrfaches aufgewertet. Buhls Führung über das gesamte Qualifying (sechs von elf Wettfahrten) war neuerdings nicht mehr viel Wert, da diese Wettfahrten zu einer zusammengefasst werden. Und diese kann im Bedarfsfall auch noch gestrichen werden (damit wertlos). Nach dem traditionellen Format wäre Buhl als Fünftplatzierter ins Finale eingezogen. Nun hat er trotz vier und gleichzeitig den meisten Wettfahrtsiegen sowie drei weiteren guten Top-Ten-Plätzen das Finale verfehlt.

Buhl sieht es, wie viele andere Kritiker aus der Seglerwelt, wenn er sagt: „Das neue Bewertungsformat taugt nicht; es gefällt mir nicht. Es wird dem Segelsport nicht gerecht, weil die Zufallsfaktoren (gemeint sind Windstärkeschwankungen, -vorlieben, Winddreher, Unsicherheiten bei der Startkontrolle usw.) nicht mehr den dringend gebotenen Ausgleich finden.“
Bliebe es bei der Neufassungg des Bewertungsmodus, würden künftig wohl des öfteren Endergebnisse resultieren, von denen man beispielsweise den Eindruck gewinnt, das ist unverdient oder da hat der Segler am Schluss Glück oder Pech gehabt. Genau dies gilt es – höhere Mediewirksamkeit hin oder her – im Interesse einer gerechten Leistungsbewertung zu vermeiden.

 




logozeile-horizontal2011

Die neuesten Berichte

Philipp Buhl schnappt erneut Gold auf Heimrevier

Philipp Buhl schnappt erneut Gold auf Heimrevier

Novum: 5. KiWo-Sieg - Chapeau Philipp ! ! (Zusammenfassender Bericht folgt)   Endergebnisse nach 9 Wettfahrten   Das Laser-Medalrace ... - im SAP-Tracking Links: Homepage Veranstalter Philipp Buhl Facebook

Weiterlesen

Worldcup Finale – Marseille

Worldcup Finale – Marseille

Griff nach Gold im letzten Augenblick! (Vorspann- und Tagesberichte: Aktualisiert am Fr, 15.06.2018) 1./2.Tag: Trotz gemischter Ergebnisse kraftvoll im Ring >>> 3.Tag: Heute keine Wettfahrten möglich >>> 4.Tag: Prima Philipp: Top-Tagesleistung ! >>> 5.Tag: Weiter...

Weiterlesen

Laser-EM 2018: Die Hand am Titel …

Laser-EM 2018: Die Hand am Titel …

... und ´dann, wie schlagartig, doch "nur" Siebter (Aktualisiert am Sa., 19.05.18) (La Rochelle / Atlantikküste, Frankreich, 07./12.05.2018 -- Text ©: Von Friedl Buhl, Bilder ©: (siehe Bildangaben)) Der Laser-EM Abschlusstag mit noch zwei von insgesamt zwölf geplanten Wettfahrten hatte es in ganz...

Weiterlesen

Philipp in Hyeres wieder „zu Hause“

Philipp in Hyeres wieder „zu Hause“

3. Sailing World Cup 2017/18, Hyeres / Frankreich (Vorspann- und Tagesberichte: Zuletzt aktualisiert am Mo., 30.04.2018) 1./3. Tag: Wenn das letzte Quäntchen fehlt: Desaster mit Lichtblicken >>> 4. Tag: Super! Philipp seems to be back >>> 5. Tag: Philipp sichert sich Medalrace-Ticket...

Weiterlesen

Moth-WM 2018 Bermuda - Nordamerika

Moth-WM 2018 Bermuda - Nordamerika

Kleine WM - großes Projekt -gemischte Gefühle! (Erfahrungsbericht von Philipp Buhl, 25.03.18, aktualisiert 26.03.) WM-Start / Ende: Mo., 26.03., 12 Uhr (MEZ: 17 Uhr) / So., 01.04.2018   (Kiel / Bermuda, 24.03.2018 -- Text ©: Von Philipp Buhl, Bilder ©: (Privat und siehe Bildangaben)) Als ich...

Weiterlesen

2. Sailing World Cup - Miami / USA

2. Sailing World Cup - Miami / USA

Für Philipp Buhl beginnt’s jetzt! So., 28.01.18: SWC-Auftritt in Miami versilbert ! (Vorspann- und Tagesberichte: Zuletzt aktualisiert am Sa., 04.02.2018) 1. / 2. Tag: Auftakt spitze – Folgetag lässt zu wünschen übrig  >>> 3. Tag: Philipp trumpft wieder mächtig auf !  >>> 4....

Weiterlesen

Spezialeinsatz für Philipp Buhl! - Sehr lange Saison  weiter ausgedehnt

Spezialeinsatz für Philipp Buhl! - Sehr lange Saison weiter ausgedehnt

Buhl beendet Wettkampfjahr 2017 mit hochkarätiger Starboot-Regatta (Vorspann- und Tagesberichte: Zuletzt aktualisiert am So.., 10.12.2017) 1.-2. Tag: Beachtlich gute Leistung – plus ein Sieg!   >>> 3. Tag: ... die Story des Tages ...   >>> 4. Tag: Buhl / Koy im Viertelfinale ...

Weiterlesen

Laser-EM 2017 in Barcelona / Katalonien

Laser-EM 2017 in Barcelona / Katalonien

Letzte Möglichkeit zum Nachpolieren des Saisonsverlaufes! (Vorspann- und Tagesberichte: Zuletzt aktualisiert am Mo., 09.10.2017) 1.-3. Tag: Nicht alles optimal - dennoch sehr gut !  >>> 4. und 5. Tag:  Dämpfer vom Vortag überzeugend ausgebügelt  >>> 6. Tag: ...

Weiterlesen

Laser WM 2017 - der Saisonshöhepunkt

Laser WM 2017 - der Saisonshöhepunkt

Wird der Weltranglistenerste seinen Ambitionen gerecht? (Vorspann- und Tagesberichte: Zuletzt aktualisiert am Mi., 21.09.2017) 6. Tag: Wetterbedingungen kappen WM-Höhepunkt >>> 5. Tag: Aufgeben? ... / Schöne Überraschung >>> 4. Tag: Wettfahrt nicht wirklich WM-würdig. >>> 1.-3....

Weiterlesen

Sieg bei Int. Moth-Meisterschaft verschenkt

Sieg bei Int. Moth-Meisterschaft verschenkt

Buhl mit Vollgas übers Wasser: Wind stark, Wettfahrtsieg-Serie traumhaft! (Bericht, Sa., 26.08.2017) (Wittensee, 18./20.08.,  Malcesine, 27.07./02.08.2017 – Text: Friedl Buhl, Bilder: Veranstalter  Wittensee)  Wenn Leistungssportler nötige Trainings nicht als Arbeitsbelastung empfinden,...

Weiterlesen

Mit WM-Testrace-Verlauf zufrieden

Mit WM-Testrace-Verlauf zufrieden

Philipp Buhl Sechster von 62 Booten aus 36 Nationen! (Bericht, Fr., 18.08.2017) (Aarhus /Dänemark, 08. / 13.08.2017 – Text: Friedl Buhl, Bilder: DSV / Lars Wehrmann) Nicht perfekt aber doch zufriedenstellend endete für Vize-Weltmeister Philipp Buhl das WM-Testevent vor Aarhus (Dänemark), wo er...

Weiterlesen

Philipp Buhl wagt verwegenen Seitensprung

Philipp Buhl wagt verwegenen Seitensprung

Dritter im Silverfleet. Es lohnte sich: Erfahrungszugewinn und viel Spaß! (Bericht, Mo., 07.08.2017) (Malcesine, 25. / 30.07.2017 – Text und Bilder ©: Friedl Buhl) Ein Seitensprung: Um Erfahrungen bereichert er allemal. Am Ende lohnen tut er sich im allgemeinen Leben oft nicht. Es kommt wohl sehr...

Weiterlesen

Fester Griff an Medaille im Finale entglitten

Fester Griff an Medaille im Finale entglitten

(Gesamtbericht, Sa., 01.07.2017) (Kiel, 21. / 25.06.2017 -- Text ©: Von Friedl Buhl, Bilder ©: (siehe Bildangaben)) Viermal waren seine Topleistung mit Gold gewürdigt worden. Doch in diesem Jahr sollte sein Einsatz auf dem heimischen Wettkampfort im Pendant zu einem Happy End abschließen. Über...

Weiterlesen

Kieler Woche - Philipp Buhl: Bin bereit !

Kieler Woche - Philipp Buhl: Bin bereit !

Beachtliche Herausforderung in Kiel - auch auf der Weltcup-Vorstufe (Vorspann- und Tagesberichte: Zuletzt aktualisiert am So., 25.06.2017) 1. Tag: Gute erste Wettfahrt, aber Patzer danach ! >>> 2. Tag: Mit dem Ergebnis sehr zufrieden, nicht mit dem Wind >>> 3. Tag: Sau stark gekämpft...

Weiterlesen

Wird sich Philipp Buhl mit Sandander nachträglich versöhnen?

Wird sich Philipp Buhl mit Sandander nachträglich versöhnen?

Bei aller Bitterkeit damals: Der Eindruck des Guten blieb. (Vorspann- und Tagesberichte: Zuletzt aktualisiert (mit Bildern zum Abschlusstag) am Di., 13.06.2017) 1. Tag: Philipps Einstieg nach Maßgabe seiner selbst >>> 2. Tag: Glanzleistung ! >>> 3. Tag: Er gibt nicht nach >>> 4....

Weiterlesen

Die 2. Runde: Sailing World Cup Hyeres

Die 2. Runde: Sailing World Cup Hyeres

Jetzt geht's richtig los !! (Vorspann- und Tagesberichte: Zuletzt aktualisiert am So., 30.04.2017) 1. Tag: Ordentlicher Einstieg mit gemischten Platzierungen >>> 2. Tag: Rasante Jagd um Schadensbegrenzung >>> 3.+ 4.Tag: Zweistellige Ergebnisse - jetzt wird's eng!   >>> 5....

Weiterlesen

Der gefühlte Saisonstart:

Der gefühlte Saisonstart: "Princesa Sofia", Spanien

(Vorspann- und Tagesberichte: Zuletzt aktualisiert am 02.04.2017) 1.+ 2. Tag: Gedämpfter Auftakt >>> 3.+ 4. Tag: Zermürbendes Auf und Ab bremst Philipp aus>>> 5. Tag:       Einlass ins Finale doch noch geschafft >>> 6. Tag:      ...

Weiterlesen

Philipp Buhl

Philipp Buhl "Sportler des Jahres" von Sonthofen

(Sonthofen, 04.03.2017 -- Text und Bilder ©: Friedl Buhl) Die alljährliche Sportlerehrung ist für die Sportstadt Sonthofen ein beliebtes und gelungenes Highlight. „Sportstadt“, so versteht sich traditionsgemäß Sonthofen wegen ihrer eigenen großen Sportveranstaltungen und ihrer beachtlichen Zahl überregional...

Weiterlesen

Bayerischer Seglerverband ehrt Philipp Buhl

Bayerischer Seglerverband ehrt Philipp Buhl

(Ottobrunn, 19.02.2017 -- Text und Bilder ©: Friedl Buhl) Zwei Segler aus Bayern bei den Olympischen Spielen 2016! Das ist deutschlandweit gesehen für ein Bundesland weit überdurchschnittlich. Entsprechend erfreut und stolz präsentierte der Bayerische Seglerverband (BSV) als Höhepunkt seiner traditionellen...

Weiterlesen

  • Cteck 300x
  • Logo Bundeswehr 300x201k
  • Logo CUBE 300x
  • Logo CarbonParts 300x201k
  • Logo Deutsche-Sporthilfe 300x201k
  • Logo FES 300x201k
  • Logo LaserDeutschland 300x201k
  • Logo OAKLEY 300x201k
  • Logo SCAI 300x201k
  • Logo SEGELSERVICE 300x201k
  • Logo tiger 300x
  • Logo wettbasis 300x201k
  • Mpcmarine 300x
  • conzept2 300x
  • direktdruck 300x201k
  • frisch 300x
  • german sailing team 300x201k
  • liros 300x
  • logo bbs 300x201k
  • logo bsv 300x
  • logo gopro 300x
  • logo software 300x
  • zhik 300x