Gerneralprobe zu Olympia-Auftritt 2020 in Japan

Philipp Buhl 7. - zwar ordentlich - wollte aber mehr

(Enoshima / Japan, 17.08 / 22.08.2019 -- Text ©: Von Friedl Buhl, Bilder ©: (siehe Bildangaben))

Die vorolympischen Segelwettkämpfe in der japanischen Pazifikbukt vor Enoshima sind vorüber. Das Olympia-Revier für die Spiele 2020 ließ den Seglern die Besonderheiten spüren. Nicht nur von der angenehmen Seite. Neben Wind und Wetter und nicht zuletzt auch den Gezeiten-getriggerten Meeresströmungen waren es in nicht wenig krasser Weise die klimatischen Bedingungen. Die Hitze um 35 ° bei hoher Luftfeuchtigkeit behagte den Sportlern wohl wenig und schon gar nicht denen aus Europa und gar dem Allgäu. „Aber da muss man einfach durch!“, sagt Philipp Buhl und fügt hinzu: „Wie bei der siebenstündigen Zeitverschiebung auch. Und nicht zu vergessen, den hohen sportlichen Hürden bei der geballten Konkurrenz.“

Der Sonthofer vom Segelclub Alpsee Immenstadt war mit seinem Abschluss als Siebter unter den weltbesten 35 Laser-Steuermännern nicht zufrieden und äußerte sogar Enttäuschung. Klar, er setzt immer hohe Ziele. Dann ist der 7. Platz praktisch nicht sehr viel Wert. Man kann es sehr wohl aber aus etwas anderem Blickwinkel ansehen. Dann sieht die seglerische Leistung von Philipp – zwar mit ein wenig Wenn und Aber – sogar sehr positiv aus.

Es handelte sich um ein Testevent. Damit auch erkunden, probieren und herausfinden, was noch verbessert werden könnte / sollte. Im alpinen Rennsport sind grundsätzlich nicht die Schnellste der zwei bis drei vorangeschalteten Testabfahrtsläufe die späteren Sieger (ob man das so vergleichen darf - ?). Eigentlich ging bei Philipp mit einem 18. und 21. Platz nur der vorletzte Tag ziemlich daneben. Hätte er stattdessen „nur“ gute einstellige Ergebnisse (z. B. zehn Punkte über zwei Wettfahrten – also nicht mal Topresultate) erzielen können, was er auch am ersten, dritten und fast auch am letzten Tag eindrucksvoll vorführte, wäre er in den Medaillen zu liegen gekommen. Zu allem Überfluss fiel auch noch das abschließende doppelt gewichtige Medalrace und mit ihm eine weitere Verbesserungschance dem zu schwachen Wind zum Opfer. Bei allem Wenn, Hätte, Aber ...  bleibt letztendlich doch als Grund für zwar recht ordentlichen siebten und eben nicht hervorragenden Rang: Der dreifache WM-Medaillengewinner stolperte etwas zu viel. Die dafür ursächlichen Fehler sind nicht komplex, sondern nur wenige. Sie sind zwar in dieser Welt der perfekten Sportausübung nicht einfach nur per Fingerschnalzen sicher abzustellen. Aber mit Philipps Wille und Aufgeschlossenheit zum noch Weiterkommen sowie der richtigen Fachkunde und geeigneten Methodik wird die Sache grifffest zu machen sein.

Die Podestplätze belegten Jesper Stahlheim (1., Schweden), Tom Burton (2., Australien) und Hermann Tomasgaard (3., Norwegen). Weitere Platzierungen der Top Ten-Gruppe: Matthew Wearn (4., Australien), Sam Mech (5., Neuseeland), Kaarle Tapper (6., Finnland), Philipp Buhl (7., Deutschland), Jean Baptiste Bernaz (8., Frankreich), Pavlos Kontides (9., Zypern), Robert Scheidt (10., Brasilien).
Ausblick
Vom 27.08. bis 01.09.2019 findet ebenso auf dem Olympia-Revier die 1. Runde der Sailing Worldcup Serie 2019/20 statt. Am Start eine qualifizierte Nationen-Auslese von 51 Laser-Seglern. Aus Deutschland wird neben Philipp Buhl auch sein Kaderkollege Nik Aron Willim ins Regattageschehen eingreifen.
 
 Ergebnisse ...
- (Keine Ergebnisliste nach 8 Races, 4. Tag)
- (kein Medalrace, somit Endergebnisse nach 10 Races)
 
Weitere Links:

Berichte 2019

Mit beispiellosem Kampf zum Weltmeister

Mit beispiellosem Kampf zum Weltmeister

Philipp Buhl verwirklicht seinen Karriere-Traum Höchst verdient ♦ beeindruckend ♦ sensationell !!! (Melbourne / Sandringham, 11.02./16.02.2019 -- Text: Von Friedl Buhl, Bilder ©: Tom West, Melbourne) Eine langjährige sportliche Erfolgsgeschichte erhält in Australien ihre Krönung. Nach über...

Weiterlesen

Philipp Buhl verteidigt IDM-Titel

Philipp Buhl verteidigt IDM-Titel

Clubkamerad Julian Hoffmann Zweiter im Laser Radial (Flensburg, 30.09./04.10.2019 -- Text ©: Von Friedl Buhl, Bilder ©: Veranstalter-Club / Sven Jürgensen) Für die Ausrichtung der Int. Deutsche Meisterschaft im Laser war heuer der Norden bzw. Segelclub Flensburg an der Reihe. Den besten Erfolg nahm...

Weiterlesen

Beiläufig viel Spaß und Erfolg in der Moth

Beiläufig viel Spaß und Erfolg in der Moth

Philipp Buhl 1. und 3.bei nationalen Meisterschaften (Wittensee, 06./08.09.2019 – Gardasee, 20./22.09.2019 – Text und Bilder ©: Von Friedl Buhl) Ab und zu meint es sein überfüllter Terminkalender gut mit ihm und lässt einen  Seitensprung in einen anderen Boot-Typ zu. Dann schlägt für bei Philipp...

Weiterlesen

Bauchlandung ist längst kein Niedergang

Bauchlandung ist längst kein Niedergang

Philipps 14. Platz: Problem oder Chance? Große Enttäuschung so nicht gerechtfertigt! (Enoshima / Japan, 27.08 / 01.09.2019 -- Text ©: Von Friedl Buhl, Bilder ©: (siehe Bildangaben)) Keine Sorgen wegen der jüngsten unbefriedigenden Platzierung und einem nur bescheidenen Saisonerfolg 2019, Philipp....

Weiterlesen

Gerneralprobe zu Olympia-Auftritt 2020 in Japan

Gerneralprobe zu Olympia-Auftritt 2020 in Japan

Philipp Buhl 7. - zwar ordentlich - wollte aber mehr (Enoshima / Japan, 17.08 / 22.08.2019 -- Text ©: Von Friedl Buhl, Bilder ©: (siehe Bildangaben)) Die vorolympischen Segelwettkämpfe in der japanischen Pazifikbukt vor Enoshima sind vorüber. Das Olympia-Revier für die Spiele 2020 ließ den Seglern...

Weiterlesen

Exzellenten WM-Wettkampf mit Schockresultat krass abgewertet

Exzellenten WM-Wettkampf mit Schockresultat krass abgewertet

Strafe für nur 1 Meter zu weit: "Nur" 9. statt WM-Bronze. Philipp: „Das macht mich traurig“ (Sakaiminato / Japan, 27.06. / 02.07.2019 -- Text ©: Von Friedl Buhl, Bilder ©: (siehe Bildangaben)) Die Laser-Weltmeisterschaft vor Sakaiminato (Japan) sollte für Philipp Buhl trotz stabil guten Leistungen...

Weiterlesen

EM-Bronze plus Erfolgs-Comeback

EM-Bronze plus Erfolgs-Comeback

Philipp Buhl verfehlt im letzten Kampfakt den Titel   (Porto / Portugal, 20. / 25.05.2019 -- Text ©: Von Friedl Buhl, Bilder ©: (siehe Bildangaben)) Geschafft – in doppelter Hinsicht. Und doch nicht ganz, so könnte man es auch sehen. Schauen wir auf die Erfolgsseite. Denn sie überwiegt klar....

Weiterlesen

Saisonsauftakt für Philipp Buhl in Florida

Saisonsauftakt für Philipp Buhl in Florida

Zwischensaisons-Training einmal anders.   Blick in den 2018-Rückspiegel (Vorspann- und Tagesberichte: Aktualisiert am So., 03.02.2019) 1./3.Tag: Mix zwischen guten und unerfreulichen Platzierungen >>> 4.Tag:     Vieles gelingt – nur keine guten Platzierungen...

Weiterlesen

  • Cteck 300x201
  • Logo Bundeswehr 300x201k
  • Logo CUBE 300x201
  • Logo CarbonParts 300x201k
  • Logo Deutsche Sporthilfe 300x201k
  • Logo FES 300x201k
  • Logo LaserDeutschland 300x201k
  • Logo OAKLEY 300x201k
  • Logo SCAI 300x201k
  • Logo SEGELSERVICE 300x201k
  • Logo Tiger 300x201
  • Logo Wettbasis 300x201k
  • Mpcmarine 300x201
  • Conzept2 300x201
  • Direktdruck 300x201k
  • Frisch 300x201
  • German Sailing Team 300x201k
  • Liros 300x201
  • Logo Bbs 300x201k
  • Logo Bsv 300x201
  • Logo Gopro 300x201
  • Logo Software 300x201
  • Zhik 300x201
  • Logo Allgeier 300x201k